weiterlesen ... BSG-Herren haben den Klassenerhalt selbst in der Hand

Kiel fast abgestiegen – Kronshagen, BSG und Halstenbek/Pinneberg kämpfen um die Plätze

 

Der Verlierer dieses Spieltages kommt aus dem hohen Norden. Durch die 63:83 Niederlage beim Bramfelder SV rutschen die Kieler Sharks auf den zweiten Abstiegsplatz (10) neben den TS Einfeld und haben damit wahrscheinlich ihr Schicksal besiegelt. Eine winzige Chance besteht zwar noch, aber ausgerechnet gegen den Regionalliga-Meister Eimsbütteler TV muss dann der Befreiungsschlag gelingen.

 

Spannend wird es allerdings noch um die Plätze 7 bis 9

 

Der TSV Kronshagen (Platz 9) konnte drei Viertel lang bei den Itzehoe Eagles mithalten (42:42), ehe dem TSV auf den letzten Metern die Puste ausging (49:63). Zeigt Kronshagen am Sonntag eine konstantere Leistung, wäre gegen den Bramfelder SV sicherlich eine Überraschung und damit eine bessere Platzierung möglich.

 

Das Spiel des Wochenendes findet allerdings in der Bremerhavener Walter-Kolb-Halle statt. Die Seestädter treffen dort auf eine wieder erstarkte  Basketballgemeinschaft Halstenbek/Pinneberg. Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen starteten die Holstein Hoppers einen Run vom Abstiegsplatz Richtung Mittelfeld (Platz 7) und sind damit alle Sorgen los. Anders hingegen die Hausherren aus Bremerhaven. Mit derzeit Platz 8 und nur einem Punkt Vorsprung vor Kronshagen und Kiel darf sich das BSG-Team besser keinen Ausrutscher gegen den Tabellennachbarn erlauben.