Das neue Jahrtausend begann, wie das Alte endete. Die A-Jugend dominiert die Liga. Nur die nächste Meisterschaftsrunde wird auch in diesem Jahr zum unüberwindbaren Hindernis für das BSG-Team. Frei nach Loriot: "Irgendwas ist immer". Dafür feierte die Mixedmannschaft die nächste Meisterschaft und die 2. Herren holen sich nicht nur den Bremer Landespokal, sondern steigen auch noch als Meister der damaligen Verbandsliga (heute Bezirksoberliga) in die Oberliga auf.

Mit diesen Erfolgen hätte die BSG-Familie eigentlich zufrieden sein können, doch es rumpelte an anderer Stelle. Die 1. Herren hatten in ihrer ersten Zweitliga-Saison eigentlich Platz 6 im Visier. Daraus wurde nichts - es ging in die Abstiegsrunde.

Am Ende reicht die sportliche Leistung zum Klassenerhalt. Doch die gegenseitigen Vorwürfe zwischen Miller und den Spielern beschäftigen die Medien noch lange. Letztendlich hatte Coach Miller den besseren Fürsprecher und das Vertrauen für eine weitere Saison in Bremerhaven. Ein Wechsel folgte allerdings in der Führungsetage. 


Dann begann die Vorbereitung auf die Saison 2000-2001

Doch sechs Spieltage später war die Mannschaft dem Abstieg noch näher als in der Saison davor. Coach Miller ist nicht mehr zu halten.


Das Gespann Thomas Lahrs und Viktor Frick übernahm und brachten das Team wieder zurück in die Erfolgsspur. Im Januar 2001 saß Lahrs dann zum letzten Mal auf der Bank und verabschiedete sich mit einem 87:82 Heimsieg gegen den TUS Lichterfelde. Ein neuer Trainer trat seine Nachfolge an: Sarunas Sakalauskas, litauischer Coach und Doktor der Sozialwissenschaft.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0