Die kleinen und die großen Basketballer der BSG sind auf Meisterschaftskurs. Erneut die Mixedmannschaft, aber auch der junge Nachwuchs empfiehlt sich für höhere Aufgaben.

Derweil profitieren die Nachwuchsspieler von der guten Ausbildung auf Zweitliganiveau. Robert Tomaszek und Frederick Kleemichen wollen hoch hinaus.

Doch der Weg zum Profispieler ist manchmal hart und es braucht viel Geduld. Frederick hatte diese Geduld nicht. Er verließ die Frankfurter Akademie vorzeitig und versuchte sein Glück in Rattelsdorf in der Regionalliga bei Holger Geschwindner. Doch kurz darauf folgte die Rückkehr in die Heimat zu den Bascats Cuxhaven, danach zum Vfl Stade und bis 2013 bei der BG Halstenbeck/Pinneberg.

 

Robert hingegen hat an seinem sportlichen Werdegang gearbeitet. Seine Stationen sind auf Wikipedia hinterlegt.

 https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Tomaszek


Bei den Bremerhavener Basketballprofis sorgt die Mannschaft wieder einmal für Schlagzeilen und die Führung beschäftigt sich mit dem nächsten Schritt zum Aufstieg ins Oberhaus.

It´s Derbytime! Die 1. Herren des TSV Lesum spielen ihre erste Saison als Bremen Roosters. Ein Highlight am Rande des Spiels in der Lesumer Bördestraße: Während einer Auszeit pöbeln die Fans der Nordbremer mit Bremerhavens "Dunky", denn der beschäftigte sich zwei Minuten lang nicht gerade dezent mit dem Maskottchen der Roosters - ihrem nackten Gummihahn! 


Pünktlich zur Saison 2002-2003 stellt sich dann der neue Manager der Spielgemeinschaft in Bremerhaven vor.


Mit jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchsbereich und mit Profis aus dem osteuropäischen Raum und Amerika geht es in die nächste Spielzeit.


Die Stadthalle Bremerhaven wird zum neuen Eisbärenkäfig ...


... und besteht auf Anhieb den Stresstest - beim Pokalspiel auf DBB-Ebene


Kommentar schreiben

Kommentare: 0